Seit 25 Jahren Ihr Spezialist für Kesselauswechselung, seit 1990!

Seit 25 Jahren Ihr Spezialist für Kesselauswechselung, seit 1990!

Interview mit dem Geschäftsführer Dipl. Ing. TGA Andreas Janke von der Firma Janke Heizung  Sanitär aus Hohen Neuendorf im Profil Magazin der Ausgabe Mai 2015.
25 Jahre Janke Heizung Sanitär in Hohen Neuendorf. 25 Jahre Heizungsbau im Norden von Berlin. Gratulation zu dieser unternehmerischen und handwerklichen Leistung.

Wie kam man im Frühling 1990 auf die Idee, ein knappes halbes Jahr nach der Wende, sich für das Wagnis Selbständigkeit zu entscheiden?
Andreas Janke: Vielen Dank. … Nun ich habe Anfang der 80ziger Jahre eine Lehre als Elektriker mit Abitur absolviert und mich dann  an der Technischen Universität Dresden für einen Diplom-Studiengang für Technische Gebäudeausrüstung eingeschrieben. Dieses Studium schloss ich ebenfalls erfolgreich als  Dipl.-Ing. für TGA ab. In den kommenden Jahren war ich an der Berliner Bauakademie tätig, wo sich unsere Forschungsgruppe mit den Themen der Modernisierung ofenbeheizter Altbauten und deren Sanierung unter bewohnten Bedingungen beschäftigte. Dann kam die Wende. Mir war schnell klar, dass jetzt eine ganz neue Zeit mit neuen Chancen anbricht. Der Wunsch der Selbständigkeit reifte schon einige Zeit in mir, nur die Umsetzung war bekanntermaßen vor dem 9. November ‘89 nicht, sagen wir, optimal. Am 02. Mai 1990 bekam ich vom Gewerbeamt die Gewerbeerlaubnis und unser zukünftiger Lebensabschnitt hatte begonnen.

Warum Heizung und Sanitär?
Andreas Janke: Die fachliche Kompetenz! Das hatte ich sozusagen gelernt, studiert und praktiziert. Ich war zu dieser Zeit schon ein Fachmann auf dem Gebiet der Heizungs- und Sanitärtechnik.

Wer waren und sind Ihre Kunden?
Andreas Janke: Ganz am Anfang vor Allem die privaten und öffentlichen Auftraggeber, später auch Geschäftsleute und Bauträger aus den alten Bundesländern. Von der Mitte bis etwa zum Ende der 90ziger Jahre wurden es mehr und mehr größere Projekte, vor allem in der Berliner Innenstadt.

Das änderte sich strukturell klar nach der Jahrtausendwende. Die große Bau-Krise mit Ihren riesigen Spekulationsblasen warf weite Schatten bis zu uns in die gut situierten Handwerksbetriebe, auch hier in Brandenburg. Was wir für uns schon frühzeitig erkannt hatten „Die Grundlage des klassischen Handwerks ist der Privatkunde!“. Und zwar jener Privatkunde der Wert auf Qualität, Service und nachhaltige lösungsorientierte Betreuung legt.

Sie meinen das Handwerk als moderne Dienstleistung?
Andreas Janke: Natürlich, wir verstehen uns als handwerkliche Dienstleister, die mit der gebotenen individuellen Rücksicht auf den Kunden von der klassischen Heizungsanlage wie etwa Gas und Öl über regenerative Heizungsanlagen wie Solar-, Wärmepumpen- oder Holzpelett-Anlagen das umfassende Spektrum der jeweils möglichen und oder gewünschten Heizungstechnik anbieten. Das schließt natürlich auch die Wartung und ggf. die nötige Reparatur und Ersatzteilbeschaffung ein. Darüber hinaus decken wir ebenfalls ein weites Feld der Sanitärtechnik mit ab.

Gibt es eine tiefere Spezialisierung auf bestimmte Bereiche?
Andreas Janke: Das Thema Kesselauswechslung ist sicher eine solche Spezialisierung. Nicht zuletzt durch simple Abnutzung und normalen Verschleiß ist es nötig Heizungskessel nach einer bestimmten Anzahl von Betriebsstunden auszutauschen. Auch gesetzliche Vorgaben spielen natürlich eine Rolle. Unsere Mitarbeiter agieren durch unseren gemeinschaftlichen reichen Erfahrungsschatz und die soliden fachlich und handwerklichen Fähigkeiten jedes Einzelnen stets souverän. Wo andere Probleme sehen, sehen wir Herausforderungen, die wir im Zweifel auch immer gemeinsam lösen!

Das hört sich sehr umfassend an. Wie viele Mitarbeiter haben Sie?
Andreas Janke: Wir konnten über die vergangenden Jahrzehnte durchgehend 10 Mitarbeiter in Festanstellung beschäftigen. Wir sind ein Familienbetrieb und darüber hinaus arbeiten wir ständig mit einem solide gewachsenem Netzwerk von regionalen Partnern zusammen. Natürlich haben wir auch langjährige, gute und starke Partner in der Industrie und vertreten nahezu alle bedeutenden und innovativen Markenhersteller wie Buderus, Viessmann, Brötje oder Vaillant.

Herr Janke, wir bedanken uns für Ihre Zeit und den kleinen Einblick, den Sie uns in Ihrem modernen regionalen Handwerksbetrieb gegeben haben. Alles Gute für die Zukunft.


Quelle: Profil Magazin Mai 2015